Offener Brief von Paradox an Veranstalter

Die deutsche Heavy-Metal-Kapelle Paradox veröffentlicht zwar seit Ende der Achtziger relativ konstant neue Alben, dennoch sieht man sie so gut wie nie live. Darüber beschweren sich nun die Band selbst. Angeblich würden die Festival- und Konzertagenturen die deutsche Truppe bewusst ignorieren. Um darauf hinzuweisen, hat die Band den nachfolgenden, offenen Brief verfasst:

Aufgrund zahlreicher Anfragen zwecks mangelnder Live Präsenz von PARADOX in Deutschland hierzu nun ein offizielles Statement der Band. Trotz herausragender CD Kritiken des aktuellen Albums “Riot Squad” fragen sich viele von Euch, warum PARADOX so wenig Live Präsenz zeigen. Warum Paradox nicht gebucht werden liegt daran, dass unsere einheimischen Konzertagenturen und Festivalbooker aus welchen Gründen auch immer, kein Interesse an PARADOX haben und die Band schlichtweg ignorieren. Deren Geschäfte laufen untereinander und wir gehören nicht zur Familie. Deshalb spielen auch in aller Regelmäßigkeit die gleichen Bands bei den größeren Festivals. Es liegt nicht an uns, dass Ihr PARADOX so selten zu sehen bekommt. Wir wollen Konzerte geben, aber man lässt uns nicht. Wenn Ihr uns sehen wollt, dann schreibt bitte in die Foren der Festivalseiten oder macht dies via Leserbrief zum Thema in den Magazinen, die PARADOX mittlerweile schon als Deutschlands unterbewerteste Band betiteln. PARADOX haben bereits mit dem Songwriting zum 6. Studioalbum begonnen, welches 2011 zum 25 jährigen Bandjubiläum veröffentlicht werden wird. Metal Up!

Quelle: http://blogs.myspace.com/paradoxbangers

Verwandte Beiträge:

  1. Saltatio Mortis – Neues Live-Album