Cannibal Corpse erneut auf dem Index?

Cannibal Corpse

Der scheinbar nie endende Hickhack zwischen Cannibal Corpse und der Bundesprüfstelle für jugendgefährende Medien beginnt ein weiteres Kapitel. Nachdem sich die Band im Bezug auf Shirts und Covern der hiesigen Situation angepasst haben, wurde nun dennoch das jüngste Album, “Evisceration Plague”, beanstanden und auf “Liste B” gesetzt, womit eine weitere Verbreitung verboten ist. Die endgültige Entscheidung scheint noch nicht gefällt zu sein. Derzeit werden vom Label Metal Blade rechtliche Schritte geprüft. Außerdem unklar ist, ob “Evisceration Plague” im Falle einer Indizierung in alternativer Fassung auf den Markt kommen wird.

Ebenfalls auf Liste B wurden übrigens im gleichen Zuge die Black-Metaller Urgehal mit ihrem neuen Album “Through Thick Fog Till Death” gesetzt.

Quelle: bpjm

Verwandte Beiträge:

  1. Cannibal Corpse: Teaser zur neuen DVD