METAL MIRROR #54 ist online

Sollte jemals jemand befürchten, dass der tägliche, schreiberische Umgang mit Musik dazu führt, dass man sich weniger für Neuerscheinungen begeistern kann, findet er in unserem David einen äußerst vitalen Gegenbeweis. Seit Monaten freut sich unsere Trueness-Institution auf das neue HammerFall-Album, um seinem persönlich eingerichteten Hector-Schrein weitere Utensilien hinzuzufügen. Auch die neue Ausrichtung der Schweden hat nicht verhindert, dass David seit Wochen Feuer und Flamme für das neue Album ist. Und in der Tat, HammerFall waren mutig, wagten eine spürbare, wenn auch nicht übertrieben Kurskorrektur und haben sich damit prompt bei uns die Titelstory gesichert (David drohte dem restlichen Team außerdem mit ernsten Konsequenzen…)

Doch HammerFall sind nicht der einzige dicke Name, den unsere 54. Ausgabe zu bieten hat. Saxon standen uns ebenso wie Amorphis zum Interview zur Verfügung. David traf beim Neurotic Death Fest auf Hate Eternal, Jenny telefonierte mit Arch Enemy und Elvis sprach mit dem wahnsinnigen Genie Devin Townsend. Miri hat sich außerdem mit Marienbad, dem neuen Projekt von Eisregens Michael Roth, befasst. Dorian unterhielt sich mit Musikern (Gamma Ray, Negura Bunget) und Plattenfirmenmitarbeitern (AFM, Viva Hate) über EPs als neues Erlösmodell für die Musikindustrie und kontaktierte außerdem das aktuelle youTube-Phänomen: den Vegan Black Metal Chef. Wer das ist? Google wird euch helfen!

Viel Spaß mit der neuen Ausgabe. Hier geht es zum Download und allen wichtigen Infos.

Verwandte Beiträge:

  1. METAL MIRROR #47 ist online
  2. METAL MIRROR #48 ist online
  3. METAL MIRROR #56 ist online
  4. METAL MIRROR #45 ist online
  5. METAL MIRROR #60 ist online