METAL MIRROR #59 ist online

Von wie vielen Bands kann man tatsächlich behaupten, dass sie ein Genre geprägt, ja sogar erfunden haben? Jeden Monat landen bei uns Platten, die für sich selbst das Entdecken einer neuen Nische beanspruchen. Alles Quatsch. Meist ist das die gleiche aufgewärmte Pampe, die nur mit einer kleinen Prise angeblicher Andersartigkeit gewürzt wurde. Sie alle wollen das, was unsere aktuellen Titelhelden vor 30 Jahren schafften: Ein Genre erfinden. Eine ganze Welle an neuen Gruppen lostreten, die ihre Bands nach den eigenen Songs benennen. Als vor 30 Jahren „Welcome To Hell“ den ersten Anstoß für den Black Metal gab, wurde über Venom gelacht. Die Jungs waren laut, sie rumpelten, sie spielten stumpfe, aber eben enorm mitreißende Musik. In diesem Jahr feiert das Album Jubiläum. Und auch drei Jahrzehnte später ist die Scheibe Pflichtprogramm für jeden, der sich mit Black und Thrash Metal auseinandersetzen möchte. Wir ehren das Album und die Band mit einem großen, zehnseitigen Special.

Mit dabei: Ein großes Interview mit Venom-Chef Cronos, namhafte Musiker (unter anderem von Sodom, Gorgoroth und Toxic Holocaust) beziehen Stellung zur Legende, wir bieten einen Überblick über das legendäre Album “Welcome To Hell” und erzählen aus Schreibersicht, was Venom so besonders macht. Das geballte Rundum-Paket.

Weiterhin gibt es hochinteressante Gespräche mit The Devil‘s Blood, Evanescence, Hypocrisy, Krisiun, Isole, DAD und vielen weiteren Musikern und Bands. Geht es noch bunter? Schwer vorstellbar.

In diesem Sinne: Lay down your souls to the gods Rock‘n‘Roll!

Hier gibt es alle Infos und den kostenlosen Download.

Verwandte Beiträge:

  1. METAL MIRROR #60 ist online
  2. METAL MIRROR #45 ist online
  3. METAL MIRROR #63 ist online
  4. METAL MIRROR #56 ist online
  5. METAL MIRROR #51 ist online