METAL MIRROR #73

METAL MIRROR #73 - Stratovarius, Junius, Helloween, Riverside, Alpha Tiger, Jahresrückblick, Attic, Katatonia, Red Fang, Luca Turilli, Callejon, Vanderbuyst

Editorial: Raus aus dem Winterschlaf

Nach einer kurzen Winterpause geht METAL MIRROR gestärkt in das neue Jahr. Alle Endzeit-Propheten wurden eines Besseren belehrt und das bedeutet, dass satte zwölf neue Ausgaben auf euch warten. Wir bleiben unserem Motto treu und schreiben auch 2013 über alles Interessante, was Heavy Metal, Rock und Co zu bieten haben und schauen dabei fleißig über den Tellerrand. Die ausgebliebene Apokalypse und die positive Energie führten dazu, dass in Ausgabe #73 die melodiöse Ausrichtung der harten Töne im Fokus steht. Dies liegt auch daran, dass die Vertreter der verspielten Arrangements starke Releases im Gepäck haben. Timo Kotipelto blickt uns zwar ernst vom Cover aus an, ist aber dennoch glücklich darüber, dass seine Band Stratovarius wunderbar ohne Timo Tolkki auskommt. Wahnsinn und Genie liegen leider oft nah beieinander. Davon berichten die Jungs, die Dorian in Berlin besucht. Elvis war derweil in Köln zu Gast bei Junius. Die Amis spielen nicht nur verträumten Post-Rock, sondern haben auch eine Menge zu sagen.

Fast philosophisch wird es hingegen bei Helloween: Was ihre neue Platte mit Facebook verbindet, erfahrt ab Seite 18. Gemäß dem Motto: The same procedure as every year, darf natürlich auch unser Jahresrückblick nicht fehlen. Mit einer großen Portion schwarzen Humor, Sarkasmus und Selbstironie ziehen wir uns, unsere Ausgaben und ein paar Musiker genüsslich durch den Kakao (gerne mit viel Amaretto). Jede Wette, dass auch 2013 jede Menge Stoff dafür bieten wird.

Was dich nicht umbringt…

Interview mit Timo Kotipelto, Stratovarius

…macht dich nur stärker, heißt es. Dass Stratovarius „Nemesis“ veröffentlichen, widerspricht eigentlich der Natur: mehr als einmal versuchte die finnische Melodic-Instanz den Bandsuizid, geschafft hat sie es nie. Mittlerweile kann die Truppe um Sänger Timo Kotipelto und Keyboarder Jens Johansson mit den Vorbereitungen zum 30-jährigen Bandjubiläum starten, allerdings ohne Timo Tolkki, von dem man sich mit dem dritten Album in Eigenregie endgültig losgesagt zu haben scheint.

Zwischen den Stilen

Interview mit Junius

Junius– das ist eine Band, die aus Boston kommt, aber gar nicht aus Boston kommt. Eine Band, die als Post-Rock bezeichnet wird, aber nicht wirklich Post-Rock spielt, und eine Band, die ich beim Konzert in Köln getroffen habe, aber die eigentlich mich getroffen hat – mit ihrer herzlichen Nachdenklichkeit.

Die Existenz beginnt bei Facebook

Interview mit Sascha Gerstner, Helloween

Helloween sind seit Jahrzehnten eine feste Instanz im Power-Metal-Sektor. Jedoch sind die Kürbisse keineswegs angestaubt und gehen mit der Zeit: Ihr neues Album „Straight Out Of Hell“ wurde im Vorfeld fleißig auf Facebook promotet. Zusammen mit Sascha Gerstner beleuchtet METAL MIRROR das Phänomen Social Media und die Konsequenzen für Bands und Musiker.

Raus aus der Selbstversklavung

Interview mit Riverside

Prog-Fans sind Riverside aus Polen längst ein Begriff, Daran dass der Rest der Rockfans sie jetzt kennenlernen soll, arbeiten die vier Jungs mit unbändiger Energie. Mariusz Duda, Kopf der Band, hat im Gegensatz zu weiten Teilen von Polens Prog-Szene kein Problem, bekannt zu werden. Zumindest solange man nicht in der Versklavung endet.

Sächsischer Tiger in Spandex

Interview mit Alpha Tiger

Nach dem vielerorts gelobten Debüt nehmen die Speed-Metaller Alpha Tiger die nächste Stufe der Karriereleiter: Die Band aus Sachsen hat bei einem größeren Label unterschrieben. Gemeinsam mit denen möchte man sich fortan von dem Klischee lösen, eine reine Achtziger-Band zu sein. Trotz Spandex habe man nämlich noch mehr zu bieten. Dabei sind Vergleiche mit Iron Maiden und Konsorten wohl eher als Lob zu verstehen.

Frauen machen’s sich selbst!

Girlie-Shirts-Special

Im vorherigen Teil unseres Textilspecials SHIRT HAPPENS! hat uns Corinna von Deathfist erklärt, warum es von ihrer Band keine Girlies gibt und nie geben wird. Dieses Mal hat sich METAL MIRROR mit zwei Frauen unterhalten, zu deren Leben metallische Frauenshirts einfach dazugehören.

Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick auf 2012

Wir blicken auf das vergangene Jahr zurück. Die Meilensteine werden aufgelistet, die Redaktion stellt eigene Tops und Flops vor und wir betrachten das Jahr anhand der herausgebrachten Ausgaben von METAL MIRROR.

Verwandte Beiträge:

  1. METAL MIRROR #79
  2. METAL MIRROR #67 ist online
  3. METAL MIRROR #68 ist online