METAL MIRROR #78

METAL MIRROR #78 - Amon Amarth, Heaven Shall Burn, Blood Ceremony, Agathodaimon, Chaostar, Extol, Akrea, Excrementory Grindfuckers, Orphaned Land, Dew-Scented, Dream Theater

Editorial: Bunte Bonbons & Philosophie

Es herrscht selige Hochstimmung: Dieser Tage erreichen uns eine Menge neuer Veröffentlichungen mit hochkarätigen Namen. Auch wenn die Metal-Welt derzeit gefühlt nur über ein gewisses Black-Sabbath-Album spricht, würdigen wir mit dieser Ausgabe noch viele weitere. Johan Hegg, Frontbart einer der erfolgreichsten Bands des Viking-Genres, spricht mit uns über Amon Amarths granatenstarkes Album „Deceiver Of The Gods“, das den Kreuzfeuer-Thron für sich erobern konnte. Dieses Mal stehen jedoch nicht nur die aktuellen Veröffentlichungen im Fokus. Mit dieser Ausgabe stellen wir ein neues Special vor, das die 25 wichtigsten Alben aus Deutschland ein weiteres Mal lobend hervorhebt. Dieses kleine Extra-Bonbon soll zeigen, wie mannigfaltig die deutsche Szene aufwartet.

Doch damit nicht genug: Neben unser Titelstory haben wir dieses Mal extra viele Interviews im Gepäck. Unser neuer stellvertretende Chefredakteur, Nils Macher, sprach mit der Doom-Metal-Band Blood Ceremony und den frisch wiedervereinigten Extol. Elvis ist hingegen den Blödelbarden Excrementory Grindfuckers verfallen. Er gab ihrem neuesten Output „Ohne Kostet Extra“ zehn volle Punkte und sprach mit Rob über den Wandel, den die Band vollzogen hat. Hinzu kommen Interviews mit unter anderem Agathodaimon, Chaostar und Heaven Shall Burn. Diese Ausgabe ist fast so bunt wie die deutsche Metalszene. Kleiner Lesetipp zum Schluss: Elvis‘ philosophisch angehauchte Kolumne ist der ideale Lesestoff, um dem Alltag zu entfliehen.

Unfreiwillige Wikinger?

Interview mit Johan Hegg (Amon Amarth)

Johan Hegg von AMON AMARTH gibt nicht oft Interviews selbst. Diese Arbeit überlässt er lieber seinen Bandkollegen. Neue Songs zu schreiben, macht ihm dafür umso mehr Spaß. Das Resultat hört auf den Namen „Deceiver Of The Gods“. Uns erklärt der blonde Hüne, warum ein Hype nicht immer förderlich für den Band-Erfolg ist und warum es Zeit war, mutig zu sein.

Jäger und Gejagte

Interview mit Maik Weichert (Heaven Shall Burn)

Maik Weichert von HEAVEN SHALL BURN spricht mit uns über die Bedeutung von Reviews und warum Hausfrauen den Kontakt zur Band suchen. Außerdem erläutert er, warum sich die ‚Spacken‘ von Refused damals getrennt haben, ob Heaven Shall Burn ein ähnliches Schicksal ereilen könnte und wie sich der vegane Lebensstil auf die Band auswirkt.

Die mexikanische Todesflöte

Interview mit Chaostar

Christos Antoniou kennt man von der symphonischen Death-Metal-Band Septicflesh. Doch nebenbei werkelt er an seinem etwas anderen Projekt CHAOSTAR herum. Sängerin Androniki Skoula zeigt, wie vielschichtig diese Band ist.

Gleiches Recht für Christen!

Interview mit Extol

Als Peter Espevoll und David Husvik 1993 EXTOL gründeten, war es nicht die beste Zeit für eine christliche Extreme-Metal-Band. Zumal im Mutterland Norwegen gerade die zweite Welle des Black Metals ihrem Höhepunkt entgegen steuerte. 2007 ließ man die Auflösung der Band verlauten, ehe vergangenes Jahr erste Gerüchte die Runde machten, es würde wieder Musik Extols geben. Jetzt ist das selbstbetitelte Comeback-Album da und Bandkopf Peter erzählt uns, warum es so lange gedauert hat und wie man in Norwegen als christliche Metal-Band überleben kann.

Darkness 1.0

Interview mit Sathonys (Agathodaimon)

Nicht nur das Leben im Allgemeinen, sondern auch speziell AGATHODAIMON-Platten sind wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie, was man bekommt. Denn anstelle von Dingen wie Logik, Konventionen oder Erwartungen verlässt sich die Band schon immer primär auf eines: das eigene Bauchgefühl. Bandchef Martin ‚Sathonys‘ Wickler sprach mit uns unter anderem darüber, warum sich ein ungutes Gefühl in der Magengegend dafür verantwortlich zeichnet, dass der Name der neuen Scheibe „In Darkness“ nicht bloß sprichwörtlich Programm ist.

So gar nicht ohne

Interview mit Rob (Excrementory Grindfuckers)

Denn „Ohne Kostet Extra“ – so zumindest Motto und Titel der neuen Platte der EXCREMENTORY GRINDFUCKERS. Was es damit auf sich hat und was gerade so bei den Hannoveranern los ist, haben wir Rob höchstpersönlich gefragt.

An Vergangenheit denken

Interview mit Blood Ceremony

Während in Deutschland sämtliche Bands mit 70er-Wurzeln und Querflöte fröhlich in die Retro-Schublade geschoben werden, kennen Musiker aus Nordamerika dieses Phänomen meistens nur von den Fragen der Journalisten. So auch bei BLOOD CEREMONY, die schon ein paar Jahre vor dem Aufkeimen dieser Bewegung aktiv waren. Mit „The Eldritch Dark“ hat die Band ihr drittes Album am Start und Bassist Lucas Gadke beantwortet uns ein paar Fragen.

Zocken macht kreativ

Interview mit Akrea

Wer zockt, wird dumm und aggressiv. Das dieses weit verbreitete Klischeebild nicht immer zutrifft, beweisen AKREA auf ihrem dritten Output „Stadt Der Toten Träume“. Wir sprachen mit Gitarrist Fabian Panzer über Final Fantasy, Nerds und natürlich auch über ihre Musik.

Verwandte Beiträge:

  1. METAL MIRROR #80
  2. METAL MIRROR #64 ist online
  3. Adventskalender, Tag 11: Maik Weichert (Heaven Shall Burn)