Interview: Zodiac Mindwarp & The Love Reaction

Zodiac Mindwarp & The Love Reaction

Heimliche Hitschreiber

Londons Hard-Rocker ZODIAC MINDWARP & THE LOVE REACTION sind überzeugt: Ihr neues Album hat alles. Hits schrieben sie schon oft – auch wenn andere damit bekannt wurden.

Text: Dorian Gorr | Foto: Zodiac Mindwarp

Ihr Song ist ein Welthit, doch niemand weiß, dass er von ihnen ist: „Feed My Frankenstein“ ist ein Lied, das bei keiner Alice-Cooper-Show fehlen darf und das Musikliebhaber auf der ganzen Welt mitsingen können. Das Original schrieben 1991 Zodiac Mindwarp & The Love Reaction. Deren Gitarrist Cobalt Stargazer sieht die Sache gelassen: „Hauptsache unser Song hatte Welterfolg, egal ob die Leute wissen, dass er eigentlich von uns ist oder nicht.“

Mehr Aufmerksamkeit würde ein neues Album der Londoner jedoch zweifellos bekommen, wenn ihr Name mit dem Hit verbunden werden würde. „We Are Volsung“ ist das erste Album seit fünf Jahren. Stargazer, der eigentlich Geoff Bird heißt und einen herben britischen Akzent hat, ist überaus gut gelaunt: „Ich kritisiere unsere Alben selbst oft, aber dieses Album hat einfach alles“, zieht er eine oft genutzte Musikerfloskel heran. Eines machte die 1986 gegründete Band jedoch diesmal anders: Bei der Produktion ging es zurück zu den Wurzeln dieses Genres. „Wir standen gemeinsam im Proberaum und haben dieses Album live eingespielt. So wurde es früher gemacht – das bringt ein ganz eigenes Feeling mit. Man spielt sich bei den Aufnahmen in einen Rausch, wenn man seinen Mitmusikern in die Augen blicken kann. Es ist einfach echt; es ist original“, versucht Geoff seine spürbare Begeisterung in Worte zu fassen. Zukünftig will man es nur noch so machen.

Geändert hat sich sonst wenig bei Zodiac Mindwarp & The Love Reaction: Noch immer spielt die Truppe überzeugenden Hard Rock. Dabei haben die Mad-Max-Lookalikes erneut etliche Hits in petto. Wer weiß, vielleicht braucht Alice ja mal wieder einen neuen Song, mit dem er Weltruhm ernten kann?

www.myspace.com/zodiacmindwarp1