The Devil’s Blood

METAL MIRROR #72

Editorial: Total versexte Stahlkatzen Ich glaube kaum, dass es das erklärte Ziel einer ursprünglichen Hommage-Schrägstrich-Satire-Band war, später einmal tatsächlich auf den Covern von Musikmagazinen zu landen. Steel Panther sind diesen ungewöhnlichen Weg gegangen. Die Band startete als Sunset-Trip-Coverspaß, baute nach und nach eigene Stücke ein und gehört heute zur Speerspitze eines kleinen Glam-Revivals. Das liegt vor allem an den genialen Songs, aber auch an dem Image der Band, die mit dem Ausleben ihrer Rollen weit mehr sind als nur eine Band. Wer eine Steel-Panther-Show besucht, bekommt ein Rundum-Unterhaltungsprogramm geboten. Das ist Comedy, das ist Live-Musik, manchmal ist das sogar eine…

Metalnews des Tages – 16. Juli 2012

1. The Devil’s-Blood-Gitarrist wurde handgreiflich Beim diesjährigen Bang Your Head Festival-Auftritt von The Devil’s Blood kam es vor der Bühne zu einem Zwischenfall. Selim Lemouchi verpasste einem Besucher im Publikum, der der Band den Mittelfinger entgegenstreckte, einige Faustschläge ins Gesicht und spielte danach sein Set unbeirrt weiter. Dies wird offensichtlich Konsequenzen haben, da der Besucher mit Verdacht auf Nasenbeinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. 2. Tobias Sammet stürzt von der Bühne Das Bang Your Head Festival hat es dieses Jahr in sich: Edguy-Fronter Tobias Sammet fiel vergangen Samstag von der Bühne. Während des fünften Songs stürzte er auf den Betonboden…