Würzel

Motörhead äußern sich zu Würzels Tod

Wie bereits berichtet, erlag am Samstag der ehemalige Motörhead-Gitarrist Michael “Würzel” Burston einer Herzattacke. Jetzt hat sich die Band selbst zum Tod geäußert. “Wir sind sehr bestürzt bestätigen zu müssen, dass unserer langjähriger Freund und Kamerad Würzel am Samstag in seinem Haus verstarb. Wurz goss sich ein Guinness ein und riss einen Witz als ihn die Herzattacke überfiel, wenigstens wissen wir, dass er mit einem Lächeln auf den Lippen von uns ging. Es ist ein Klischee, dass Worte nicht beschreiben können wie wir uns fühlen. In diesem Fall sind es keine anderen Worte als “Scheiße”, “Schrecklich” oder “Sehr, sehr traurig”….

Ex-Motörhead-Gitarrist Würzel ist tot

Wie Blabbermouth unter Berufung auf Motörhead-Crew-Mitglied Tim Butcher mitteilt, ist Mick “Würzel” Burston am gestrigen Samstag im Alter von 61 Jahren verstorben. Würzel, der seinen Spitznamen aus Militärzeiten hatte, war von 1984 bis 1995 Mitglied der Band. Motörhead verließ er direkt nach den Aufnahmen zum Jubiläumsalbum “Sacrifice”. Die Differenzen, die zu seinem Ausscheiden geführt hatten, schienen zuletzt der Vergangenheit anzugehören, hat er das Trio doch bei einigen Auftritten als Gastmusiker unterstützt. Würzel hinterlässt den Motörhead-Fans die folgenden legendären Alben: – No Remorse (1984) – Orgasmatron (1986) – Rock’n’Roll (1987) – Nö Sleep at All (1988) – The Birthday Party (1990)…